...

Also, hier möchte ich euch meine besten Freunde vorstellen:

Zunächst hätten wir da Ronja. Ich kenne sie seit ca. 2 Jahren. Sie geht in meine Klasse und wir sind echt gute Freundinnen geworden. Ronja weiß genau wie man seinen Style präsentiert. Sie ist Stilsicher und Modebewusst. Manchmal beneide ich sie um ihre Klamotten.*aber pssst!* Nun ja, wir haben viele gemeinsame Freunde und gemeinsame Feinde, aber hey, bei Typen trennen sich unsere Meinungen. Sie hilft mir auch oft in der Schule, wenn ich mal nicht zugehört habe. Ohne sie wäre ich wohl echt oft am Arsch.

Dann haben wir Mini. Mini ist sowas wie mein privater Psychologe. Kaum einer kennt mich besser als sie. Wenn ich emo bin und nicht weiter weiß, tritt sie ein und baut mich wieder auf. *das gleiche tue ich auch für sie* Wir haben schon einige Höhen und Tiefen erlebt. Aber wenn wir dann aufeinander treffen, dann geht die Post ab. *grins* In Sachen Turnier ist sie ein echt guter Coach.

Es gibt da noch Basti, meine verflossene Liebe. Er ist ein echt toller Kumpel mit dem man gut reden kann und echt viel Spaß haben kann. Nicht nur das er hübsch, klug und einen guten Charackter hat, kümmert er sich auch um seine Mitmenschen, denn er ist bei der Jugendfeuerwehr. Und für jede Party zu haben.

Jo, jetzt kommen zwei Seelenverwandte von mir. Melly und Marco. Sie sind meine rechte und linke Hand.*Wer wer ist, müssen sie aus losen* Ich habe sie im zeltlager kennen gelernt. Sie sind genau so angedunkelt wie ich und stehen genau so auf WACKEN. (geht auf den Zeltlagerlink und schaut euch ihre Bilder an.)

Jetzt kommen wir zu meinem "Bruder" Flo. Naja eigentlich sind wir nicht mal verwandt, aber für mich ist er schon sowas wie mein großer, mega cooler Bruder. Der manchmal mit Autoantenen und stöckern wirft. Doch Wenn Alkohol im Spiel ist, bechert er alle weg. *grins*

Dann kommen wir zu meinem Schatz Matti, Ihn lernte ich durch Flo kennen. Der ihn mit zum Zeltlager schleppte. Er ist mir sehr wichtig, und er unterstüzt mich in jeder Situation. Für mich ist er heller als der Mond und die Sterne. Und ich will ihm, so gut ich eben kann, helfen, bei was auch immer. Am liebsten stehe ich mit ihm auf der Terrasse und blicke mit ihm in den Nachthimmel. Wenn es in der Woche nicht klappt sich zu treffen, dann freue ich mich immer besonders auf das Wochenende, da taucht er dann hundertprozentig auf.

Und jetzt stelle ich euch Timo vor. Der mittlerweile ziemlich genervt sein wird, von mir und meinen Problemen. Naja ich hoff er nimmt es mir nicht übel. Und ich versuche ihn nächstes Jahr im Zeltlager mal nicht so zu nerven. Mal sehen vielleicht klappt es ja. *grins. Und er findet Paintball echt klasse.

Jetzt kommen wir zu meinem Telefonfreund Sören. Wenn nicht so weit weg wäre, würde ich ihn jeden Tag knuddeln. Naja er ist einer derjenigen dem ich alles erzählen würde. Er kennt mich wie ich emo bin und wie ich auf "Droge" bin, wenn ich meine "Lachflashes" bekomme und wenn ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehe. Ohne ihn bin ich manchmal echt aufgeschmissen. 

Gratis bloggen bei
myblog.de